Kein Naziaufmarsch in Kaiserslautern

Die „Pfälzer Spaziergänger“ haben für Samstag, den 23.04.2016 ab 14:00 Uhr eine Kundgebung auf dem Schillerplatz in Kaiserslautern angemeldet. Im Anschluss soll es einen Demonstrationszug über die Eisenbahnstraße in Richtung Hauptbahnhof geben.

Pfälzer Spaziergänger – Wer steckt dahinter!?

Organisatorin der „Pfälzer Spaziergänger“ ist Ulrike Reinhardt, welche im vergangenen Jahr versuchte mit den „Patriotischen Europäern sagen Nein“ (PesN) auf den Zug der besorgten Bürger aufzuspringen. Mittlerweile nennt sie ihre Aufmärsche „Pfälzer Spaziergänge“. Reinhardt pflegt unter anderem enge Kontakte zu Sascha Wagner, NPD-Funktionär und Organisator der „Saarländer gegen Salafisten“ (SaGeSa). Darüber hinaus stehen die Spaziergänger auch in Verbindung zur AfD in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Sie besuchen deren Veranstaltungen und leisteten tatkräftig Unterstützung für die Landtagswahl in RheinlandPfalz. Aber nicht nur diese Kontakte sind besorgniserregend, so unterstützen auch Akteure des „Nationalen Widerstands Zweibrücken“ die „Pfälzer Spaziergänger“ regelmäßig bei Kundgebungen und Demonstrationen in Kaiserslautern und Umgebung. Der Nationale Widerstand schaffte es durch Kontakte mit der mittlerweile verbotenen „Weiße Wölfe Terrorcrew“ in die Schlagzeilen.

Mit Slogans wie „Merkel muss weg – Wir schaffen das“ „Refugees not welcome“ oder „Schützt unsere Kinder – Wir sind das Volk“ demaskieren sich die die „Pfälzer Spaziergänger“ als ein Zusammenschluss unterschiedlicher rechter Organisationen und Einzelpersonen.

Kaiserslautern stellt sich quer – Gemeinsam gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit
Mit einer Kundgebung am Platz vor der Stiftskirche und anderen Aktionen möchten wir uns entschieden gegen den Versuch stellen, Menschen gegen Geflüchtete und Andersdenkende auszuspielen. Wir stehen auf gegen Rassismus und stellen uns ganz klar gegen diese menschenverachtende Stimmungsmache.

Zeigen wir zusammen, dass in Kaiserslautern kein Platz für Nazis ist. Kommt zur Gegendemonstration!
Samstag, 23. April 2016, 13:00 Uhr, Platz vor der Stiftskirche

Kaiserslautern gegen Rechts