14. März 2015: NPD-Demonstration in Kaiserslautern

Für Samstag, den 14. März 2015, kündigt der NPD-Landesverband Rheinland-Pfalz eine Demonstration unter dem Motto „Für Freiheit, Frieden und Souveränität!“ in Kaiserslautern an. Dies war auch das Motto der Bundespartei anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens (28.11.2014). Die Demonstration steht ganz offensichtlich in diesem Zusammenhang. Beginnen soll sie um 12.00 Uhr am Hauptbahnhof.

Am selben Tag findet traditionell der „Trauermarsch“ anlässlich der Bombardierung von Zweibrücken vor 70 Jahren am 14. März 1945 statt, organisiert von der Nazi-Kameradschaft „Nationaler Widerstand Zweibrücken“. Dies sorgte in lokalen Nazikreisen bereits für Verstimmung. So beschwerte sich Manuel Klein, der für die NPD im Kreistag Südwestpfalz sitzt, bei Markus Walter (NPD-Landesvorsitzender und Mitglied des Pirmasenser Stadtrates), über die Terminlegung. Eine Verlegung der Demonstration ist daher nicht auszuschließen.

Seit dem 1. Mai 2014 versucht die NPD nach ihrem Einzug mit Melanie Schlinck am 25. Mai 2014 in den Stadtrat von Kaiserslautern sich in der Stadt zu verankern. Dort hetzen sie gegen Geflüchtete und spielen sich als Vertreter der „besorgten Bürger“ auf. Da in Kaiserslautern und der gesamten Westpfalz eine starke Präsenz des US-Militärs vorhanden ist, versuchen die Nazis nun auch die Themen der Friedensbewegung zu übernehmen und diese völkisch zu vereinnahmen.

Faschismus heißt Krieg und Barbarei, deshalb kann unsere Antwort nur lauten: Nie wieder Faschismus! Nie wieder Krieg! 14. März – Nazis stoppen!

Screenshots findet ihr hier


1 Antwort auf „14. März 2015: NPD-Demonstration in Kaiserslautern“


  1. 1 13. MÄRZ – LAUTERN BLOCKIERT! « Antifaschistische Jugend Kaiserslautern Pingback am 17. Februar 2015 um 18:52 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.