Kaiserslautern: Über 2000 auf der Straße gegen Nazis

Gegen einen Aufmarsch von maximal 100 Faschisten der NPD haben sich am 01. Mai 2014 mehr als 2000 Menschen auf verschiedenen Veranstaltungen positioniert. Über 600 entschlossene AntifaschistInnen haben sich den Rechten entgegengestellt und sowohl die ursprüngliche wie auch die Ausweichroute unmöglich gemacht, so konnten sie nicht einmal ein drittel ihrer ursprünglichen Route laufen.

Ab 10.00 Uhr morgens haben sich auf der Kundgebung „Gute Arbeit – Soziales Europa“ des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) über 1000 AntifaschistInnen versammelt. Von dort aus starteten gegen 10.30 Uhr mehrere Gruppen an den Messeplatz, welche diesen blockierten. Ihnen schloss sich der Motorradclub „Kuhle Wampe“ an.

Die Blockaden konnten nicht geräumt werden, stattdessen führten die Polizeikräfte die Faschisten durch einen privaten Parkplatz auf die Altenwoogstaße. Eine große Gruppe von AntifaschistInnen war zu diesem Zeitpunkt bereits eingekesselt. Andere DemonstrantInnen wurden durch die Polizei körperlich angegriffen, hierbei kam es zu mehreren Verletzten. Danach zogen die Nazis direkt in die Friedenstraße, eine Parallelstraße des Asternwegs, in welchem sich das Flüchtlingsheim befindet. Dort hielten sie an unterschiedlichen Stellen Reden, diese gingen aber im Lärm der GegendemonstrantInnen unter.

Die Route der Faschisten musste ein weiteres mal verkürzt werden, da in allen größeren Straßen Blockaden standen und überall Bewegung stattfand. Die Polizei, welche mit starken Kräften vor Ort war, setzte zeitweise einen Helikopter ein, um die Lage kontrollieren zu können. Bei der Blockade am Hauptfriedhof mit 300 AntifaschistInnen kam es zu einem Durchbruchsversuch.

Die Faschisten wurden über Umwege an den Messeplatz und anschließend an den Hauptbahnhof eskortiert, dabei wurden sie von mehreren hundert AntifaschistInnen begleitet. Am Hauptbahnhof wurden die Faschisten von weiteren 150 AntifaschistInnen erwartet, welche allerdings von Polizeikräften angegriffen wurden. Hierbei kam es, wie am ganzen Tag, zu mehreren Festnahmen.

Wir bedanken uns bei allen Menschen, egal, wie sie am 1. Mai Flagge gegen Rechts gezeigt haben. Unsere solidarischen Grüße gehen besonders an alle Festgenommenen und Verletzten.

Eine ausführliche Nachbereitung folgt.

www.antifajugendkl.blogsport.de / antifajugendkl@riseup.net / www.twitter.com/aj_kl


1 Antwort auf „Kaiserslautern: Über 2000 auf der Straße gegen Nazis“


  1. 1 Der 1.Mai in Mannheim « Rote Aktion Mannheim Pingback am 14. Mai 2014 um 0:30 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.